Type and press Enter.

Tipp! Aktivitäten in Costa Rica

Costa Rica ist nicht nur das Land der prächtigen Natur und wunderschönen Strände, sondern auch das der Abenteuer und Erlebnisse. Im Artikel zeige ich euch, welche aufregenden Aktivitäten in Costa Rica auf euch warten.

Ob Surfen an der Pazifikküste, Tierbeobachtungen in den schönsten Nationalparks des Landes, eine Wanderung auf einen aktiven Vulkan oder der Besuch einer landestypischen Kaffeeplantage – ich präsentiere euch nun die schönsten Ausflüge und Aktivitäten, die ihr in eurem Costa Rica Urlaub einfach erlebt haben müsst!

Surfen & Tauchen in Costa Rica

Ganz vorne auf der Liste der beliebtesten Aktivitäten während eines Costa Rica Urlaubs ist das Surfen. Es ist egal, ob ihr schon Erfahrungen sammeln konntet oder euch zum ersten Mal mit einem Board in die Wellen stürzen möchtet – an Costa Ricas Küsten findet jeder (angehende) Wellenreiter seinen Lieblingsspot, und das das ganze Jahr über. Bei Surfern besonders beliebt ist die Pazifikküste, die mit einer optimalen Brandung lockt. Ein guter Ort zum Surfen ist hier zum Beispiel der Ort Tamarindo auf der Nicoya-Halbinsel. Am Playa Tamarindo finden Surfer Camps, Schulen und Verleiher vor, sodass einem rasanten Ritt auf den Wellen nichts mehr im Wege steht. Die Wellen, die hier an die Küste donnern, sind nicht übermäßig groß, sodass sie auch für Anfänger geeignet sind.

Bevorzugt ihr das Surfen an der Karibikküste Costa Ricas, sollte das Ziel eurer Reise Puerto Viejo sein. Der lässige Ort überzeugt nicht nur mit optimalen Surfbedingungen, sondern auch mit einem locker leichten Flair, das die Surfercommunity schon seit Jahrzehnten anzieht.

Seid ihr lieber unter statt auf dem Wasser unterwegs, bieten euch die Gewässer vor den Küsten des Landes traumhafte Spots zum Schnorcheln und Tauchen. Träume eines jeden (erfahrenen) Tauchers gehen besonders auf der Isla del Coco, der Kokos-Insel, in Erfüllung. In den intakten Korallenriffen und vor der Küste der unbewohnten Insel tummeln sich bunte Fische, seltene Haie, Delfine und sogar riesige Mantarochen, die ihr innerhalb einer mehrtägigen Tauchsafari beobachten könnt.

Möchtet ihr nicht gleich auf eine mehrtägige Tauchsafari gehen, aber trotzdem die Unterwasserwelt des Landes kennenlernen, bietet sich dafür zum Beispiel die Karibikküste rund um die Region Limón an. Ob ihr dabei die von Meeresbewohnern eroberten Wracks vor Isla Uvita erkunden oder lieber das Riff im Cahuita Nationalpark erkunden möchtet, bleibt dabei euren Vorlieben überlassen.

Vulkanwanderungen

Dank der Lage auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring gibt es in Costa Rica über 100 Vulkane, manche von ihnen sind sogar noch immer aktiv. Umgeben sind sie von wunderschönen Nationalparks wie dem Arenal Volcano oder dem Tenorio Volcano Nationalpark, die ihr auf eurer Costa Rica Rundreise unbedingt besuchen solltet! Wenn ihr Spaß am Wandern habt, könnt ihr den Ausflug in den Nationalpark sogar noch mit einem ganz besonderen Erlebnis krönen, der Besteigung eines aktiven Vulkans. Möglich ist dies zum Beispiel innerhalb einer geführten Tour am Vulkan Poás. Nicht minder beeindruckend ist auch eine Tour auf den höchsten Vulkan des Landes, den Irazú.

Der Irazú ist immer noch aktiv und bietet euch ganz besondere Ausblicke: Am Morgen, noch bevor sich die Wolken um den Vulkankegel sammeln, könnt ihr vom Kraterrand sowohl den Pazifischen als auch den Atlantischen Ozean sehen. Ein Anblick, für den man gerne mal früh aufsteht, oder?

Costa Ricas Tierwelt erleben

Die Natur in Costa Rica ist atemberaubend schön und wird von der Regierung mit vielen Maßnahmen besonders gut geschützt. 29 ausgewiesene Nationalparks und zahlreiche Schutzgebiete erwarten euch in der grünen Lunge Zentralamerikas.

Costa Rica beheimatet 5% aller Tierarten unserer Erde und ist somit ein Eldorado für Fans von Tierbeobachtungen. Bunte, exotische Vögel, süße Faultiere, seltene Raubkatzen und faszinierende Meeressäuger sind nur einige der Tiere, die ihr in eurem Urlaub mit etwas Glück vor die Linse bekommt. Mein Tipp: Schließt euch einer geführten Tour an und lasst euch die besten Spots ganz einfach von kundigen Guides zeigen. So lernt ihr nicht nur einiges über die verschiedenen Ökosysteme des Landes, sondern seid den heimischen Tieren auch ganz nah, ohne sie zu stören.

Besonders beliebt sind zum Beispiel Kanu- oder Bootstouren im Nationalpark Tortuguero im Nordosten von Costa Rica. Das Highlight hier sind die Wasserschildkröten, die jedes Jahr an die Strände kommen, um ihre Eier abzulegen.

Wenn ihr es noch ursprünglicher mögt, ist die Halbinsel Osa im Süden Costa Ricas das perfekte Ausflugsziel. Hier lockt der Nationalpark Corcovado mit einer großen Artenvielfalt und naturbelassenen Traumstränden.

Besucht eine Kaffeeplantage

Bei eurem Urlaub in Zentralamerika darf natürlich auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Und was würde sich da besser anbieten als ein Ausflug zu einer der Kaffeeplantagen, auf denen die leckeren Bohnen angebaut und zu dem weltweit beliebten Getränk weiterverarbeitet werden? Das ist auch eine gute Gelegenheit, um mit den gastfreundlichen Einwohnern Costa Ricas, den Ticos, in Kontakt zu kommen.

Besonders beliebt sind die Kaffeetouren am Fuße des Vulkans Arenal. Rund um die Stadt La Fortuna bietet es sich daher besonders nach einer Vulkantour an, eine der Plantagen zu besuchen. Und auch in Monteverde, einem Ort, der für seine Nebelwälder bekannt ist, laden euch die Kaffeebauern auf eine Besichtigung und eine anschließende Verkostung des leckeren Gebräus ein. Nehmt doch als Souvenir einen echt costa-ricanischen Kaffee mit nach Hause! So könnt ihr euch jeden Morgen wieder ein wenig in Urlaubsstimmung versetzen lassen.

Weitere Aktivitäten in Costa Rica

Das war aber längst noch nicht alles! In Costa Rica erwarten euch weitere tolle Aktivitäten und Ausflugsziele, die euren Urlaub abwechslungsreich gestalten. Ein paar weitere Punkte für eure Costa Rica Bucketlist habe ich euch bereits zusammengestellt:

 

  • Erkundet Costa Rica auf dem Pferderücken – Reittouren, die euch durch die wunderbar grüne Natur und an die schönsten Strände des Landes führen, werden überall angeboten.
  • Sightseeing in San José – die Hauptstadt Costa Ricas bietet euch einige Highlights, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! Spannende Kolonialgeschichte, bunte Märkte und mehr sorgen für reichlich Abwechslung.
  • Genießt Yoga am Strand – wie wäre es mit einer Runde Yoga nach dem Aufstehen? In Costa Rica erwarten euch tolle Retreats, die euch eine willkommene Auszeit vom Alltag bescheren.
  • Geht auf die Spuren der Geschichte in Cartago – die kleine Stadt ist nur 22 Kilometer von San José entfernt und bietet euch mit ihren prächtigen Gebäuden und Kirchen Einblicke in die Kolonialzeit.
  • Feiert bei den bunten Festen mit – die Ticos sind sehr lebensfroh, was sich nicht nur im Alltag, sondern ganz besonders an Festtagen zeigt. Feiert doch mal beim costa-ricanischen Karneval mit oder lasst die Hüften zur Musik bei den Feierlichkeiten zum Día de la Independencia, dem Nationalfeiertag, kreisen. Die gute Laune der Einwohner ist in jedem Fall ansteckend!

Wart ihr auch schon einmal in Costa Rica unterwegs und habt weitere Tipps für tolle Aktivitäten? Ich verspreche euch – das zentralamerikanische Land ist mehr als eine Reise wert! Wir sehen uns im Land des Pura Vida!

3 Wochen Costa Rica & Panama (Bocas del Toro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.