Type and press Enter.

Die neue Eleganz: Nett adrett ist das neue Lässig

Lange galt der Athleisure-Trend als der letzte Schrei. Nun gibt es eine Gegenbewegung: Es wird wieder schicker in den Kleiderschränken und auf den Straßen. Wir feiern das Comeback der Eleganz!
In meinem Schrank liegen mindestens fünf Hoodies. Ich besitze vier unterschiedliche Jogginghosen, die ich nicht beim Sport oder auf dem Sofa – sondern „für gut“ trage. Außerdem stapeln sich jede Menge T-Shirts und Sweatshirts in einer Kommode.
In der Mailänder Modewoche, wurden die Trends für Frühjahr-Sommer 2020 präsentiert, und heute habe ich mir für abends eines vorgenommen: Ich werde die Hoodies im Schrank ein wenig nach hinten legen, Stoffhosen in die Reinigung bringen und jede Menge Hemden bügeln.
Denn: Geht es nach den Designern, bleibt es in den kommenden Monaten elegant.
Männer sollten lernen, eine Krawatte zu binden!
Schon für diesen Herbst haben sich die großen Designhäuser wie Prada, Celine oder Saint Laurent vorgenommen, schickere Looks auf dem Laufsteg zu zeigen. Nett adrett ist das neue lässig. Frauen tragen wieder Röcke, Kostüme und Schluppenblusen. Rundhalspullover ersetzen Sweatshirts. Auch Männer sollten wieder lernen, wie man sich eine Krawatte anständig bindet. Stoffhosen nehmen den Platz der Jeans ein.

So richtig wundert mich diese Welle nicht. Zu lange setzten Designer und Modemarken auf den Athleisure-Trend. Looks, die eigentlich für den Sport taugen, waren Streetstyle-tauglich.Ausgelöst von Gucci und Labels wie Off-White und Vetements setzte sich dieser Trend bis zu den Massenmarken durch.

Nun gibt’s eine Gegenbewegung. Auf Schwarz folgt quasi weiß. Vor allem Jugendliche gehen diesen Trend mit. Vielleicht, weil sie nicht aussehen wollen wie ihre Eltern, die nämlich mittlerweile in Sneaker und Hoodies auf die Straße gehen. „Die Mutter will aussehen wie ihre Tochter. Aber die Tochter niemals wie ihre Mutter“, sagt beispielsweise Vetements-CEO Guram Gvasalia. Da hat er recht.

wanderlust xoxo feiert „Die Rückkehr der Eleganz“
Es gibt also eine Rückkehr der Eleganz. Es wird wieder schicker. Was mich vielleicht als Hoodie-Liebhaber persönlich schmerzt, freut mich aber trotzdem sehr, denn etwas Eleganz ist immer sehr schön.